Berlin-Mahlsdorf

Theodor-Fliedner-Heim

  • Rühle Orgel im Theodor-Fliedner-HeimOrgelneubau im Jahr 2012 mit II Manualen und Pedal und 17 Registern
  • Nutzung der Orgel für Gottestdienste und Konzerte, wobei auch bei geringem Gottesdienstbesuch die Lautstärke der Orgel angemessen bleibt.
  • Eine Nutzung als Überorgel durch beheizten Kirchenraum denkbar.
  • Das Konzept der Orgel ist an italienische Orgeln angelehnt. Der Winddruck beträgt lediglich 53 mm WS,  die Intonation erfolgte weitgehend auf offenem Wind.
  • Stimmung: 440 Hz bei 18 °C ungleichstufig nach Vallotti.
  • Tonumfang der Manuale C-c4
  • Tonumfang Pedal C-f1
  • Die Orgel verfügt über alle Normalkoppeln, darüberhinaus eine Oberoktavkoppel im Hauptwerk. Alle Koppeln sind als Fußtritt und mit der Hand zu bedienen, was das Spiel in den verschiedenen Situationen erleichtert.
  • Das II. Manual ist als Schwellwerk ausgeführt und verfügt zusätzlich über einen Tremulanten. Die Schwellwerkszunge Trombone 16′ in Form eines Holzdulzians verfügt über eine Schleifenteilung zwischen f1 und fs1 und kann dadurch auch zur Pedalbegleitung gut genutzt werden.

Die Disposition der Orgel:

Hauptwerk

Principalino 8′

Voce umana 8′

Bordone 8′

Ottava 4′

Quinta 3′

Principalino 2′

Quintina 1 1/2′

Schwellwerk

Viola die Gamba 8′

Flauto a camino 8′

Flauto traverso 4′

Nasardo 3′

Flautino 2′

Terza di Nasardo 1 3/5′

Trombone 16′ B/D

Pedal

Contrabassi 16′

Bassi 8′

(Tromba 8′)


x